In den letzten Jahren wurden immer mehr Smartphones und Tablet PC’s verkauft. Diese werden gerne zum schnellen Informationsabruf benutzt. Praktisch, wenn man unterwegs ist und seinen PC nicht anschalten kann. Immer mehr User nutzen das Internet nun auf mobilen Endgeräten.

Da die Fläche auf einem Smartphone oder einem Tablet kleiner ist als auf einem Monitor, ist es wichtig, eine optimale Lesbarkeit und Bedienbarkeit der aufgerufenen Seite zu gewährleisten. Deswegen gestalten Unternehmen ihre Webseiten nun „responsive“, das heißt, die Webseite erkennt, auf welchem Gerät sie dargestellt wird und passt sich mit einem flexibel erstellten Layout automatisch an.

Doch auch Google belohnt solche „responsive“ Seiten, indem sie nun bevorzugt gelistet werden. Firmen sollten sich daher bewusst sein, dass sie – sollten sie keine „responsive“ Webseite haben – nicht mehr vorrangig gelistet werden und somit schwerer zu finden sind. Eine Umstellung ist meistens einfacher und weniger aufwändig als eine komplett neue Seite zu erstellen. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne unverbindlich.