Poster und Plakate

Der ganz große, “plakative“ Auftritt für Ihr Statement. Angefangen vom DIN A3-Poster als Beileger in einer Zeitschrift bis zum Großflächen-Plakat – die großformatigen Werbeträger sind allgegenwärtig. Sie machen gezielt das Publikum in einem Stadtteil auf eine Veranstaltung aufmerksam oder sichern Ihrer Werbung mit einem Kalender-Poster ein ganzes Jahr lang einen Platz im Blickfeld des Kunden. Durch das große Format eröffnen sich Möglichkeiten für die graphische Gestaltung, wie bei kaum einen anderen Medium.

Bei der Qualität von Fotos und sonstigen Vorlagen spielen natürlich das Druckformat und der Betrachtungsabstand eine große Rolle. Die Maßeinheit für Plakatformate ist der Bogen, wobei ein Bogen der Papiergröße DIN A1 entspricht. Ein Bogen hoch ist ein Plakat in der Größe eines hochgestellten Blattes im Format DIN A1, 4 Bogen quer ist ein Plakat mit vier quergestellten Blättern A1, jeweils zwei übereinander und nebeneinander.

Auf einer Litfaßsäule passen typischerweise Plakate in den Größen 1/1 bis 8/1-Bogen. Eine modernere Variante sind die so genannten City-Light-Poster (Format: 119 × 175 cm), wie man sie häufig an Bushaltestellen sieht. Sie werden in einem Stück gedruckt und in die Vitrinen eingehängt. Durch den Vitrinenrahmen gibt es einen Unterschied zwischen dem gedruckten Format und dem sichtbaren Format, was bei der Planung beachtet werden muss.

Es geht aber auch ganz traditionell. Mit dem so genannten Straßenreiter kann man die Präsenz eines Ladengeschäfts über das Schaufenster hinaus in die Straße verlagern. Aber Achtung: Dies ist eine Sondernutzung, die bei der zuständigen Gemeinde genehmigt werden muss.

Was auch immer Sie planen, wir beraten Sie kompetent bei der Gestaltung, der Auswahl der Bilder und dem optimalen Print-Verfahren.

TippAleviva-Tipp:

Sie wollen Ihrem Motiv einen dauerhaften Platz z.b. im Verkaufsraum Ihres Kunden sichern? Dann liefern Sie ihm das Poster kaschiert auf einem robusten Träger aus Kunststoff oder Karton. Eine sinnvolle Aufhängevorrichtung ist natürlich bereits vorgesehen.